Disillusion (Support: Progeria)

Death-Metal, Progressive, Alternative

Mit einem musikalischen Glanzlicht besonderer Güteklasse wartet das Steinhaus in Bautzen zum Jahresende mit Deutschlands wohl spannendster Metal-Formationen auf:  

Die in Leipzig ansässigen DISILLUSION kehren in diesem Jahr mit frischem Material zurück auf die Bühnen Europas und sind am 10.12. zu Gast in Ostsachsens Metropole Bautzen. Die zwei Jahre Bühnenabstinenz haben DISILLUSION genutzt für das Songwriting am Nachfolgealbum ihrer 2019er Erfolgsplatte „The Liberation“ (Prophecy Productions; Platz 45 der deutschen Albumcharts). Nach einer ausgedehnten Tour durch Europa im September mit den Prog-Göttern OBSCURA stehen die ersten Klub-Shows auf dem Programm – und auch die Kunde von einem neuen Album wird immer lauter, das wieder über Prophecy Productions erscheinen soll.

DISILLUSION etablierten sich bereits kurz nach der Jahrtausendwende als erstklassiger Live-Act und international gefeierter Geheimtipp. Ihre ersten beiden Platten, das fulminant epische 2004er Debüt „Back To Times Of Splendor“ und das 2006 nachgelegte, düster postmoderne „Gloria“ (beide Metal Blade Rec.) waren jeweils genredefinierende Instant-Klassiker. Es folgten ausgiebige Konzertreisen (u.a. Europatour mit AMON AMARTH, Wacken Open Air, Summer Breeze, Wave Gotik Treffen) bis schließlich eine Schaffenspause die Fans der ersten Stunde auf eine lange Geduldsprobe stellte. Ein Umstand, bei dem normalerweise irgendwann das Interesse schwindet. DISILLUSIONs Fanbase hingegen wuchs stetig weiter. Nach einer erfolgreichen Comeback-Tour 2016 und der Single „Alea“ im gleichen Jahr bewiesen DISILLUSION mit ihrem dritten Longplayer „The Liberation“ (Prophecy Productions), dass sie es ernst meinen. Die Platte stieg aus dem Stand in die deutschen Albumcharts ein und konnte auch bei der Fachpresse wieder höchstes Kritikerlob einfahren.

 
 


Nach einer erfolgreichen Klub-Tour 2019 forderte jedoch die Corona-Pandemie ihren Tribut. Einige Shows konnten zwar zum Teil verschoben werden (bspw. das Graspop Open Air 2022), zunächst sind aber alle größeren geplanten Konzerte (u.a. einen Europatour mit OBSCURA) und Festivalauftritte ausgefallen.

 

Mit PROGERIA wird ein Urgestein der Lausitzer Metal-Szene den Abend eröffnen. Die Senftenberger, unter anderem mit GOLEM-Mitgliedern in ihren Reihen, sind seit den frühen Neunzigern aktiv und veröffentlichten 1998 mit „Leading Into Lowpoint“ ein fulminantes, durch schwedisch geprägte Gitarren-Duelle geprägtes Death Metal-Album auf handwerklich sehr hohem Niveau. Aufgrund der ergebnislosen Suche nach einem adäquaten Ersatz für den ausgeschiedenen Schlagzeuger fiel die Band nach ein paar kleineren Veröffentlichungen Mitte der 2000er Jahre in einen Dornröschenschlaf, aus dem zwei Kamenzer Musiker den Kern der Formation 2017 wieder erweckten und PROGERIA zurück auf die Bühnen holten. Fortan zollen PROGERIA auf ihre ganz eigene Art den Tribut an zeitlose Formationen wie AT THE GATES, ENTOMBED oder auch CARCASS. 

Mehr Infos:

http://www.disillusion.de

https://www.facebook.com/ProgeriaDeathMetalKamenzSenftenberg

 

Tickets:


Vorverkauf: 20,00 € zzgl. VVK-Gebühren

zum Online-Ticketshop


oder unter www.eventim.de sowie www.tixforgigs.com


Datum & Uhrzeit
Samstag
10. Dezember 2022
20:00 Uhr bis 23:55 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Ort

Steinhaus e. V.

Saal
Steinstraße 37
02625 Bautzen
Deutschland
03591 531 99 66
steinhaus@steinhaus-bautzen.de
Route anzeigen
Verstanstalter

Steinhaus e. V.

03591 531 99 66
steinhaus@steinhaus-bautzen.de