Sechse kamen durch die ganze Welt ...

Gegenstand des zweiwöchigen POP II GO WORK OUT CAMP's vom 03. bis 16. Oktober 2016 war die Erarbeitung und Produktion eines Hörspiels nach dem Märchen der Gebrüder Grimm „Sechse kommen durch die ganze Welt“ und dessen szenische Umsetzung auf der Bühne. Die Geschichte erzählt, wie sechs Menschen mit besonderen Fähigkeiten und Eigenschaften (die sie zu Beginn selbst nicht nur als Stärken sehen, weil sie sie zu Sonderlingen bzw. Außenseitern machen) ihr Leben meistern und gemeinsam schwierige Herausforderungen und Aufgaben bestehen.

Die insgesamt 38 jugendlichen TeilnehmerInnen konnten dabei ihre kreativen Interessen und Fähigkeiten weiterentwickeln und hatten dafür vielfältige Möglichkeiten: von der Textarbeit (Schreiben von Dialogen und Szenen) über Sprecherziehung (Vorbereitung, Übung und Einsprechen der Texte für das Hörspiel), tontechnische Bearbeitung (Aufnehmen, Mischen, Effekte), Erarbeitung von Musik und Geräuschen bis hin zur szenischen Umsetzung mit den Elementen Tanz, Schauspiel, Schwarzlicht-Theater und visuals. Im Rahmen des zweiwöchigen Projektes waren einige TeilnehmerInnen nur ca. eine Woche (erste bzw. zweite Ferienwoche) anwesend und nahmen nur in einer Kunstsparte teil, andere arbeiteten über den gesamten Zeitraum mit und wechselten zum Teil auch die Kunstsparten (bspw. Grafik in der ersten Woche, Musik in der zweiten Woche). Das war durchaus auch Teil des Konzepts, um den TeilnehmerInnen einerseits ein großes Spektrum an kreativen Möglichkeiten anzubieten und andererseits auch, weil es in der ersten Woche schwerpunktmäßig um die Erarbeitung des Hörspiels sowie des zugehörigen Booklets ging (Tontechnik, Sprachen, Ton- und Musikaufnahmen, grafische Gestaltung, Geräuschkulissen etc.) und in der zweiten Woche um die Inszenierung des Bühnenstücks als schauspielerische Pantomime mit live gesprochenen Texten, live gespielter Musik sowie den live-Visuals.

Das Team der Dozenten bestand in diesem Projekt aus Workshopleitern für Animation und Grafik, Tontechnik, Musik und Schauspiel. Alle Beiträge für das Hörspiel und dessen szenische Aufführung wurden mit den TeilnehmerInnen erarbeitet und gestaltet. Im Ergebnis liegt das Hörspiel auf einer CD einschließlich eines Booklets mit den gestalteten Grafiken (mindestens eine pro Szene) vor. Aufgrund der Teilnahme von geflüchteten Jugendlichen wurde das Booklet dreisprachig erarbeitet: auf Deutsch, Persisch (Farsi) und Arabisch.

Die Ergebnispräsentation am 16.10.2016 im Steinhaus Bautzen haben ca. 160 Personen gesehen, darunter auch viele geflüchtete Jugendliche aus den Partnereinrichtungen des Projektes (Inobhutnahmen Döberkitz, Neukirch und Bautzen sowie die Einrichtungen Greenpark und Spreehotel in Bautzen).

In der Evaluation gaben die TeilnehmerInnen an, dass das Projekt aufgrund seiner Komplexität zwar sehr anstrengend und fordernd war, dass sie aber viele interessante und neue künstlerische Erfahrungen gemacht und Impulse erhalten haben. Das notwendige Ineinandergreifen von Musik, Sprache, Schauspiel, Geräuschen und Visuals war kein einfacher Ansatz, wurde aber im Ergebnis von den Jugendlichen sehr gut umgesetzt, was nicht zuletzt auch an der Begeisterung des Publikums abzulesen war. Schwierigkeiten lagen eher in der alltäglichen Kommunikation sowie der Zusammenarbeit in der großen Unterschiedlichkeit des Teilnehmerfeldes: sowohl durch die recht große Alterspanne von 8 bis 18 Jahren, als auch durch die kulturelle Vielfalt. Dennoch wurde dies überwiegend als Bereicherung empfunden und die meisten der TeilnehmerInnen wollen auch künftig in solchen Projektformen wieder mitwirken.

Impressionen

 

Dieses Projekt wurde gefördert durch das Programm "POP II GO - unterwegs im Leben"

ist ein Programm des

gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung durch das Programm

Die Regionalpartner in den Ländern bilden lokale Bündnisse und führen Maßnahmen im Rahmen des Programmes POPIIGO durch. Das Projekt YOUR TUNE ist eine Maßnahme des Bündnis Bautzen Budyšin